Leserbrief: Toponomastik – „Noch mehr Garantien für die Italiener“!

0

Am Freitag, den 30.09.2016 stand in den Dolomiten ein Artikel über die Toponomastik mit der Überschrift: „Noch mehr Garantien für die Italiener“! Eine großartige Forderung, wenn man bedenkt, dass sowieso der ganze italienische Staat hinter dieser Volksgruppe steht! Sollte das Referendum über die neue Verfassung durchgehen, dann Gnade uns Gott, dann wird der ganze Staat zentralisiert! Dann wird unsere Autonomie beweisen müssen, wie gut oder schlecht sie ist! Mehrere Experten haben uns gewarnt, für diese Verfassung zu stimmen, denn dann sind uns die Hände gebunden.

Ich verstehe nicht, warum unsere Parlamentarier ein solches Risiko eingegangen sind, nachdem uns die Erfahrung gezeigt hat, wie leicht uns der italienische Staat im nationalen Interesse Rechte und Kompetenzen wieder nehmen kann! Glauben sie denn wirklich, sie sind schlauer als die italienischen Politiker? Kompatscher hat heuer einmal einen haarsträubenden Satz gebracht: „Wir streben die Vollautonomie an, wir werden die Kompetenzen wieder zurückholen die sie uns genommen haben“! Die jüngeren Politiker scheinen wenig zu wissen, wie schwierig es in den 60er Jahren war, Kompetenzen zu erreichen (Paket). Freundschaften allein genügen wirklich nicht!

Sepp Mitterhofer
Ehrenobmann des SHB
Meran-Obermais

Share.

Leave A Reply