7. Jänner 2012: Gedenkfeier in St. Andrä/Brixen – 50. Todestag des Freiheitskämpfers Anton Gostner

Pinterest LinkedIn Tumblr +

anton-gostner-zu-tode-gefoltert.jpgDie Schützenkompanie St. Andrä gedenkt am 7. Jänner 2012 des gewaltsamen Todes des Freiheitskämpfers  Anton Gostner im Kerker  mit einer Hl. Messe und einem Toten- Gedenken. Die Gedenkrede wird der Freiheitskämpfer und Ehrenobmann des Südtiroler Heimatbundes, Sepp Mitterhofer, halten. Außerdem wird auch die Ausstellung „50 Jahre Feuernacht“ des Südtiroler Heimatbundes im Pfarrsaal von  St. Andrä an  mehreren Tagen gezeigt!

Die Gedenkfeier findet am Samstag, den 7. Jänner 2012 abends statt.

 


Programm:

19.00 Uhr Aufstellung der Schützenabordnungen am Schulplatz

19.30 Uhr Heilige Messe, anschließend Gedenkansprache und Toten-
Gedenken am Grab von Anton
Gostner.
Gedenkredner  ist Sepp Mitterhofer, Zeitzeuge und Mithäftling

21.00 Uhr Erklärung zur Aufstellung „50 Jahre Feuernacht“ im Pfarrsaal
durch den Bezirkskulturreferent Josef Kaser, anschließend Umtrunk.

 
Zur Ausstellung „50 Jahre Feuernacht“ im Pfarrsaal

Die Ausstellung ist vom 5. – 8. Jänner 2012 geöffnet. Bei dieser
Ausstellung werden unter anderem auch Bilder von der Beerdigung von
Anton Gostner gezeigt. 

Öffnungszeiten: 

Donnerstag, 5. Jänner 2012 von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr 
Freitag, 6. Jänner 2012 von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Samstag, 7. Jänner 2012 ca. 21.00 Uhr nach der Gedenkfeier
Sonntag, 8. Jänner 2012 von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Über 10.000 Menschen aus ganz Südtirol machten Anton Gostners Beerdigung zu einer beeindruckenden politischen Kundgebung. 

Im Namen des Südtiroler Heimatbundes danke ich der Schützenkompanie St.
Andrä und ihrem Hauptmann Hubert Larcher für die Ehrung des
Freiheitskämpfers Anton Gostner durch diese Gedenkfeier! 

Roland Lang 
Obmann des Südtiroler Heimatbundes


Share.

Leave A Reply