Leserbrief: Hetze Leopold Steurers eines Historikers unwürdig!

0

Leopold Steurer hat in seinem Leserbrief am 5. Februar 2016 Roland Lang herausgefordert, wegen der Vergabe des Andreas Hofer Preises in Passau an Heimatbundmitglieder (Freiheitskämpfer) zu antworten. Weil der aber zu dieser Zeit nicht im Bundesausschuss war, hat er diese Ereignisse nicht so hautnah miterlebt wie ich und deshalb tue ich es.


Dem Heimatbund war die ganze Angelegenheit in Passau nicht geheuer, weil uns die Organisatoren zu weit rechts standen. Wir aber hatten keinen Einfluss, weil alles privat ablief und wir zu den Organisatoren keinen Kontakt hatten. Dass Astfäller auf der SVP-Landesversammlung in Meran Magnago scharf kritisierte, war nicht falsch, er hat es nur falsch formuliert. Wenn Astfäller bei der Landesversammlung der SVP 1986 auch bei den „randalierenden Schützen“ dabei war, so ist das nur ein Zeichen der Aktivität auf seiner politischen Linie. Das ist nichts Negatives, ich war auch dabei, weil es einfach notwendig war!

Dass Südtiroler Freiheitskämpfer in Passau ausgezeichnet wurden, war auch eine Folgerichtigkeit, weil die Südtiroler Landesregierung ihnen gegenüber negativ eingestellt war und ist, obwohl gerade sie von den Anschlägen am meisten profitiert hat!

Übrigens Herr Steurer, ist ihre Hetzerei unter der Würde eines Historikers!

Sepp Mitterhofer
Ehrenobmann des SHB
Meran-Obermais

Teilen.

Kommentar schreiben

Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und erklärte hiermit meine ausdrückliche Zustimmung, dass Name und Kommentar/die eingegebenen Informationen auf dieser Webseite veröffentlicht werden.