Leserbrief: SVP will Südtirol als nördlichste Provinz Italiens erhalten und festigen!

1

Wie ich aus sicherer Quelle erfahren habe, hat die SVP bei der Landesversammlung am 7. Mai in Meran eine Neuausrichtung ihres Parteiprogrammes beschlossen. Bei der zentralen Aussage „Verbindung mit den Kulturräumen“ wurden Begriffe mit österreichischen und deutschen Kontext allgemein gestrichen! Ebenso wurden Begriffe wie „gesamttirolerisch“ und „Mutterland Österreich“ gestrichen! Die jetzige Verbindung im Programm lautet „internationaler Kulturraum“.

Daraus kann man klar die italienisierte politische Linie der SVP erkennen!

Schritt für Schritt löst sie sich vom Mutterland Österreich und wirft sich den Italienern an den Hals, um das „gute Klima“ zu erhalten! So will man Südtirol als nördlichste Provinz, Italien erhalten und festigen! Renzi wird nicht ewig Prämier bleiben und was kommt danach? Sieht denn die SVP nicht die große Gefahr der zunehmenden Zentralisierung Italiens? Zu allem Unglück hat sie auch noch dem zentralistischen Verfassungsgesetz zugestimmt! Weiters kann uns der ital. Staat (trotz bester Autonomie) immer noch die Autonomie im nationalen Interesse aushöhlen!

Wenn nicht die patriotischen Verbände so viel Zulauf von Jugendlichen hätten, hätte ich große Sorge um das Volkstum in Südtirol!

Sepp Mitterhofer
Ehrenobmann des SHB
Meran-Obermais

Meran, 12.05.2016

Teilen.

1 Kommentar

  1. Sr. Manuela Drexler OCD. von

    Lieber Ehrenobmann Sepp Mitterhofer,
    ich freue mich mit Ihnen über den Einsatz der jungen Südtiroler für den Erhalt ihrer Heimat. Wo ich es kann, mache ich immer wieder Mut dazu. Auch setze ich mein Beten und die täglichen Schmerzen meiner körperlichen Behinderung als Opfergabe für das LOS VON ROM ein. Liebe Grüße aus der Eifel!
    Und ein gesegnetes Pfingstfest!

Kommentar schreiben

Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und erklärte hiermit meine ausdrückliche Zustimmung, dass Name und Kommentar/die eingegebenen Informationen auf dieser Webseite veröffentlicht werden.